Seit 1952 im Dienste Ihrer Gesundheit

Einlagen dienen der Korrektur bzw. des Ausgleichs von Fehlstellungen des Fußes. Ihr Arzt erstellt die Diagnose, welche Fehlstellung vorliegt – Spreizfuß, Hohlfuß, Spitzfuß, Senkfuß oder Plattfuß.  Darauf basierend wird die Einlage verordnet, die für Ihren Fuß benötigt wird.

 

Kommen Sie mit einer Verordnung zu uns, wird von den Füßen ein Trittschaum- oder / und Gipsabdruck erstellt. Alternativ können Sie ihre Füße auch digital mit unserem Fußscanner und unserem Fußdruckmessgerät vermessen lassen.

 

Es gibt Korrektureinlagen – sie dienen zur Wiederherstellung eines Fußzustandes. Je nach Korrekturfunktion – ob eine Hebung des inneren Fußrandes bei gleichzeitiger Senkung des äußeren bezweckt wird – Supination oder der äußere Fußrand gehoben und der innere Fußrand gesenkt werden soll – Pronation- werden entsprechend Keile angebracht.

Schaleneinlagen finden Verwendung, wenn  Fehlentwicklungen des Fußskeletts korrigiert werden  sollen- z. B. bei Kindern, Platt- und Knick-Senkfüßen

Kopieeinlagen dienen der gleichmäßigen Druckverteilung über die Auflageflächen des Fußes

Weichbettungseinlagen sorgen für Auftrittsdämmung und vermeiden Druckspitzen – besonders wichtig für Menschen mit Diabetes

 

Einlagen werden für verschiedene Zwecke gefertigt, da die Anforderungen und Belastungen Ihres Alltags nicht immer dieselben sind. So gibt es spezielle Einlagen für Arbeitsschuhe und Sport.

Wir fertigen Einlagen aus verschiedenen Materialien – Kunststoff, Schaumstoff, Kork mit textilem oder Lederbezug.

 

Sie können Ihre Abdrücke in unserer Werkstatt für Orthopädie- und Rehatechnik am Engelsberg und in den Filialen Solingen Grünstraße und Leverkusen Hauptstraße anfertigen lassen. In der Werkstatt am Engelsberg und im Geschäft in der Grünstraße stehen Einlagenscanner zur Anfertigung von Digitaleinlagen zur Verfügung.

Unsere freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten Sie gern.